Öffentlich

Auswahlverfahren

Zunächst müssen die Bewerber und Bewerberinnen nach der schriftlichen Bewerbung in einem Auswahlverfahren angenommen werden. Das ist relativ streng, weil es uns wichtig ist,  psychisch möglichst stabile Menschen zu gewinnen, die selbst gut mit schwierigen Lebenssituationen umgehen können. Eine gute Fähigkeit zur Selbstreflektion, Humor und die Offenheit für spirituelle Fragestellungen sind neben anderen  wichtige Kriterien bei der Auswahl der Personen.

Kriterien

Wer bei der Telefonseelsorge ehrenamtlich mitarbeiten möchte, muss keine besonderen beruflichen Vorbedingungen erfüllen. Man muss zum Abschluss der Ausbildung allerdings mindestens 25 Jahre alt sein und körperlich fit genug, pro Jahr auch wenigstens zehn Dienste in den Nachtstunden zu leisten. Wir bemühen uns sehr, allen Mitarbeitenden eine qualitativ hochwertige Ausbildung und Begleitung während der aktiven Dienstzeit zu geben.

Daten aus der Geschichte der TelefonSeelsorge Stuttgart e.V.

Am 05. Oktober 1953 erschien die Anzeige des britischen Pastors Chad Varah, die als Geburtsstunde der TelefonSeelsorge gilt.

Seit 1956 gibt es diese Arbeit auch in Deutschland!

Die Anzeige hatte den kurzen Inhalt: "Before you commit suicide - ring me up" zu Deutsch: "Bevor Sie sich das Leben nehmen, rufen Sie mich an" – dann erschien die Telefonnummer des Seelsorgers.

1960
Die TelefonSeelsorge Stuttgart e.V. wurde 1960 vom damaligen Gesamtleiter der Evang. Gesellschaft, Pfarrer Otto Kehr gegründet.
Das erste Gespräch fand am 2. Mai 1960 statt.

Von Anfang an, war die Stelle mit Ehrenamtlichen besetzt – zum Start gab es etwa 50 Mitarbeitende. Damit war die Stuttgarter Stelle die vierte TS–Stelle bundesweit und die erste, die mit Ehrenamtlichen arbeitete.
(Die erste Stelle im Bundesgebiet wurde 1956 in Berlin als „ärztliches Beratungstelefon für Selbstmordgefährdete“ gegründet)

Impressum und Datenschutzerklärung

Inhaltliche Verantwortung i.S.d.P.

Die Leitung der Ev. TelefonSeelsorge Stuttgart e.V.,
vertreten durch Martina Rudolph-Zeller.

Postanschrift

Evangelische TelefonSeelsorge Stuttgart
c/o Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.
Büchsenstraße 34/36
70174 Stuttgart

Kontakt

Tel.: 0711 / 28075610 (Sekr.)

info @ telefonseelsorge-stuttgart.de
(bitte ohne Leerstellen - um Spam zu vermeiden, wurde die eMail-Adresse auseinander geschrieben)

 

Presse

 

Jahresbericht Empathie

Den Jahresbericht "Empathie" der TelefonSeelsorge Stuttgart e.V. können Sie hier herunterladen...


Ihre Stimme hat schon vielen geholfen: Margarete von der Telefonseelsorge

Am 7. Februar 2019 wird Margarete in der SWR Landesschau berichten ...

Link zum SWR

Ausbildung, Dienst, Mitarbeit

 "Anderen helfen" geht in der Telefonseelsorge nicht ohne Ausbildung. Wer am Telefon und in der Online Beratung Dienst tun möchte, muss ein hohes Maß an Kontaktfähigkeit mitbringen, um mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen. Deshalb erhalten die Bewerber für die Beratungstätigkeit am Telefon eine sehr gute Ausbildung.
Wir erwarten nach dem ersten Ausbildungsjahr eine Verpflichtung zur ehrenamtlichen Mitarbeit von mindestens drei Jahren. Man kann den Dienst nicht von zu Hause aus tun – aus vielerlei Gründen müssen Sie dazu in unsere Dienststelle nach Stuttgart kommen.

Über uns

Sie erreichen uns aus dem gesamten mittleren Neckarraum – aus Stuttgart und den Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen. Ludwigsburg, dem Rems-Murr-Kreis und aus kleinen Teilen des Landkreises Calw.
Ob Festnetz oder Handy. Immer unter 0800/1110111 erreichbar.

Und wenn Ihnen das Telefon zu „heiß“ ist, können Sie die TelefonSeelsorge auch über Mail oder über den Chat erreichen. Den Link dazu finden Sie rechts.
24 Stunden. Gebührenfrei, vertraulich und anonym.